top of page

WARUM VERGEBUNG WERTVOLL IST

Was mir Vergebung gebracht hat: Eine persönliche Reise


In meinem Leben gab es eine Zeit, in der ich mit dem Konzept der Vergebung auf Kriegsfuss stand.

Ich trug alte Wunden und Groll wie einen schweren Rucksack auf meinen Schultern und glaubte,

dass Vergebung eine Schwäche sei, ein Nachgeben gegenüber denjenigen, die mir Unrecht getan hatten. Doch im Laufe der Zeit und durch eine persönliche Reise der Selbstreflexion und des Wachstums habe ich erkannt, wie wertvoll und befreiend Vergebung wirklich ist. Nach dem Kurs Löwenherz von Laura Marina Seiler, habe ich mich so leicht gefühlt wie noch nie. Es war sehr anstrengend, Phasenweise wirklich kaum zum aushalten und es kostete mich grosse Überwindung dran zu bleiben. Es hat sich so was von gelohnt diese Vergebungsarbeit durchzuziehen. Ich hatte zwar länger am Kurs als ich dachte, aber es hat sich gelohnt das durchzuziehen.


Im Kurs Löwenherz von Laura Marina Seiler lernte ich wie "Ho'o pono pono" funktioniert. Das ist ein hawaiianischer Ausdruck, der in der hawaiianischen Kultur eine tiefe Bedeutung hat. Es ist eine philosophische und spirituelle Lebensweise, die auf Prinzipien wie Vergebung, Versöhnung und Harmonie basiert.


Hier ist eine kurze Erklärung des Konzepts:

1. Vergebung: "Ho'o pono pono" bedeutet wörtlich "Richtigstellung" oder "in Ordnung bringen". Eine wichtige Komponente dieses Konzepts ist die Vergebung. Es ermutigt Menschen, Groll und Konflikte loszulassen und inneren Frieden zu finden. Die Idee ist, dass, wenn man anderen verzeiht und sich selbst verzeiht, Heilung und Harmonie entstehen. 2. Versöhnung: "Ho'o pono pono" fördert auch die Versöhnung zwischen Menschen. Es ermutigt dazu, Streitigkeiten beizulegen, Brücken zu bauen und Beziehungen zu heilen. Dies geschieht oft durch offene Kommunikation und den Wunsch, gemeinsame Lösungen zu finden. 3. Eigenverantwortung: Ein weiteres wichtiger Aspekt von "Ho'o pono pono" ist die Übernahme von Verantwortung für das eigene Leben und die eigenen Handlungen. Es erinnert uns daran, dass wir die Fähigkeit haben, unser eigenes Glück zu gestalten und unsere Gedanken und Handlungen zu kontrollieren. 4. Harmonie: Schliesslich zielt "Ho'o pono pono" darauf ab, Harmonie und Gleichgewicht in unserem Leben herzustellen. Es ermutigt uns dazu, im Einklang mit uns selbst und unserer Umgebung zu leben. Insgesamt ist "Ho'o pono pono" eine Lebensweise, die auf Liebe, Vergebung und Selbstverantwortung basiert. Es ermutigt dazu, Konflikte zu lösen, Frieden zu finden und ein erfülltes und harmonisches Leben zu führen. Dieses Konzept hat nicht nur in der hawaiianischen Kultur, sondern auch weltweit Anerkennung gefunden und wird oft als ein Weg zur inneren Heilung und persönlichen Transformation betrachtet. Hier möchte ich meine eigene Erfahrung teilen und wie Vergebung mein Leben bereichert hat.

1. Innerer Frieden: Eines der ersten Dinge, die Vergebung mir gebracht hat, ist innerer Frieden. Der Groll und die Wut, die ich gegenüber bestimmten Menschen hegte, nagten an meiner Seele und belasteten meine Gedanken. Als ich begann, mich mit dem Gedanken der Vergebung auseinanderzusetzen, spürte ich, wie eine Last von mir abfiel. Der innerliche Frieden, den ich gewonnen habe, ist unbezahlbar. 2. Befreiung von negativen Emotionen: Vergebung half mir, die negativen Emotionen loszulassen, die mich gefangen hielten. Als ich erkannte, dass diese Emotionen mir mehr schadeten als den Menschen, die sie verursacht hatten, konnte ich endlich den ersten Schritt zur Heilung machen. 3. Selbstwachstum: Die Entscheidung zur Vergebung war auch ein wichtiger Schritt in meinem persönlichen Wachstum. Sie zwang mich dazu, mich selbst zu reflektieren und zu erkennen, dass ich nicht perfekt bin und auch Fehler mache. Vergebung erfordert Selbstreflexion und die Bereitschaft, Verantwortung für mein eigenes Handeln zu übernehmen. 4. Stärkere Beziehungen: Die Fähigkeit zu vergeben, hat meine Beziehungen zu anderen Menschen verbessert. Es hat mir geholfen, Konflikte auf eine gesündere Weise anzugehen und Kommunikation zu fördern. Ausserdem habe ich gelernt, dass niemand fehlerfrei ist, und das hat mir geholfen, mehr Mitgefühl für andere aufzubringen. 5. Freiheit von der Vergangenheit: Eine der grössten Veränderungen, die Vergebung in meinem Leben bewirkt hat, ist die Freiheit von der Last der Vergangenheit. Statt mich ständig mit alten Verletzungen zu belasten, kann ich jetzt im Hier und Jetzt leben und meine Zukunft ohne Ballast gestalten. 6. Grössere spirituelle Verbundenheit: Vergebung hat mir auch geholfen, eine tiefere spirituelle Verbundenheit zu entwickeln. Sie lehrt mich, Mitgefühl und Liebe in mein Herz zu lassen und mich mit einer grösseren universellen Wahrheit zu verbinden.

Vergebung mag nicht immer einfach sein, aber sie ist eine der wertvollsten Geschenke, die wir uns selbst machen können. Sie bringt inneren Frieden, emotionale Freiheit und fördert persönliches Wachstum. Sie erinnert uns daran, dass wir die Kontrolle über unsere Reaktionen und unser eigenes Glück haben. Vergebung ist ein Geschenk, das wir uns selbst machen, und es kann unser Leben auf unermessliche Weise bereichern. Hast du schon darüber nachgedacht? Wie leicht es sein kann wenn diese schwere deinen Rucksack nicht mehr runter zieht?


Dazu muss ich noch schreiben, das zu teilen und in die Welt zu tragen kostet mich Mut und die Erfahrung was es mir in meinem Leben gebracht hat.


danke für deine Zeit meine Worte zu lesen


so long.... Liza




15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

FRAU SEIN

Comments


bottom of page